Wie die Knöchelbandage am besten hilft

Verletzungen am Knöchel sind keine Seltenheit, schließlich steht der Knöchel am Fuß deutlich hervor. Besonders wenn man lediglich halbhohe Schuhe trägt, ist der Knöchel unterschätzt, zumal es auch nur von sehr wenig Gewebe ist. Bereits leichte Stöße können sehr stark wehtun – und teilweise dauern die Schmerzen sehr lange an. Sollte man sich am Knöchel bzw. am Fußgelenk verletzt haben, kann es unter Umständen mehrere Wochen dauern, bis man wieder genesen ist und das Gelenk vollständig belastet werden kann.

Mit einer Bandage für Schutz sorgen

Es kann natürlich vorkommen, dass man trotz Knöchelverletzung bestimmten Aktivitäten nachgehen möchte, obwohl diese medizinisch betrachtet nicht empfehlenswert sind. In solchen Fällen ist es meist eine große Hilfe, eine Knöchelbandage anzulegen. Mit einer Bandage wird der Knöchel bzw. das gesamte Fußgelenk gestützt, wodurch es beispielsweise möglich wird, Sport zu treiben. Außerdem ist eine Knöchelbandage noch aus anderen Gründen hilfreich. Sie stützt nicht nur den Fuß, sondern umschließt außerdem den Knöchel. Damit ist er vor Verletzungen bzw. vor äußeren Einwirkungen deutlich besser geschützt. Außerdem kann sie sicherstellen, dass der Fuß die ganze Zeit über schön warm gehalten wird. Sehr aktive Sportler haben eine entsprechende Bandage am besten immer griffbereit in der Hausapotheke.

Eine Knöchelbandage muss exakt sitzen

Wer sich eine Knöchelbandage kaufen möchte, sollten beim Kauf nicht überstürzen. Gerade beim Knöchel ist es ungemein wichtig, dass die Bandage richtig sitzt. Allerdings sagt sich dies leicht: Bei jedem Menschen sitzt der Knöchel unterschiedlich hoch und die Umfänge am Gelenk können ebenfalls sehr verschieden sein. Deswegen ist es umso wichtiger, beim Kauf sehr vorsichtig zu sein. Wer kein Risiko eingehen möchte, entscheidet sich für eine Fußbandage, die verstellbar ist. Es gibt gute Modelle, die zwar ein wenig teurer sind, aber dafür gleich in mehreren Richtungen verstellbar sind, um einen bestmöglichen Schutz am Fußgelenk zu bieten. Vorzugsweise wählt man eine Bandage, die sich waschen lässt, damit sie auch langfristig eingesetzt werden kann.

Auch bei Onlineshops kann eingekauft werden

Allerdings bedeutet dies nicht, dass Knöchelbandagen grundsätzlich vor Ort in Sanitätshäusern gekauft werden müssen. Besonders die verstellbaren Bandagen sind ungemein praktisch, weil sie eine hohe Flexibilität versprechen. Die Größe gilt es zwar genau auszuwählen, doch wenn man sein Fußgelenk vermisst, ist sie rasch ermittelt. Dementsprechend ist es möglich, sie online zu kaufen – was wiederum bedeutet, sehr günstig zuschlagen zu können.

Comments are closed.