Was eine gute Leuchtlupe für Senioren auszeichnet

Mit dem Alter lässt die Sehkraft im Regelfall sehr deutlich nach. Dementsprechend sind die meisten Senioren auf eine Brille angewiesen. Allerdings ist es kein Geheimnis, dass selbst eine Brille nicht immer genügt. Im Alltag haben Senioren mit zahlreichen Problemen zu kämpfen, die mit dem Sehen in Verbindung stehen. Dies betrifft ganz besonders das Lesen kleiner Schriften. Heutzutage werden Verpackungen meist mit sehr kleiner Schrift bedruckt, weshalb eine Brille oder Lesebrille einfach nicht genügt. Um die kleinen Schriften lesen zu können, sind Senioren häufig auf eine Lupe angewiesen.

Kleine Schriften besser ablesen

Die Lupe ist eine Sehhilfe, die in keinem Seniorenhaushalt fehlen sollte. Bei ihr handelt es sich um ein Hilfsmittel, das einen deutlich größeren Nutzen verspricht, als die meisten Personen annehmen. Schließlich ist es mit Hilfe einer Lupe möglich, auch die kleinsten Schriften zu lesen. Am besten gelingt dies, indem man auf eine so genannte Leuchtlupe zurückgreift. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie über ein integriertes Licht verfügt. Das Licht kann per Knopfdruck zugeschaltet werden, was nicht nur bei schlechten Lichtverhältnissen von großem Vorteil ist. Gerade bei Produktverpackungen ist die Schrift nicht immer reich an Kontrast, sodass ein zusätzliches Licht bei einer Sehschwäche von großem Nutzen ist.

Eine gute Leuchtlupe kann auch als Leselupe genutzt werden

Personen, die eine Leuchtlupe kaufen möchten, haben es gar nicht so schwer. Heutzutage stößt man im Handel auf eine große Auswahl, weshalb Leuchtlupen relativ schnell beschafft sind. Auf die leichte Schulter sollte die Suche allerdings nicht genommen werden, da zwischen den einzelnen Lupenmodellen durchaus größere Unterschiede festzustellen sind. Dies betrifft sowohl die Vergrößerung als auch die eigentliche Lupenfläche. Generell lässt sich sagen: Eine gute Leuchtlupe vergrößert sehr gleichmäßig, damit ein gutes Ablesen möglich ist. Außerdem sollte die Lupenfläche ausreichend große bemessen sein, damit möglichst ganze Zeilen gelesen werden können.

Auch die Beleuchtung muss überzeugen

Übrigens kann eine Leuchtlupe auch als Leselupe eingesetzt werden. Wer sich für den Kauf einer sehr hochwertigen Lupe mit Beleuchtung entscheidet, braucht gar keine ergänzende Leselupe zu kaufen. Bei der Auswahl ist allerdings zu berücksichtigen, dass auch die Beleuchtung überzeugen muss. Am besten sind helle Leuchten, die mit LEDs arbeiten. Die Batterien sollten sich leicht austauschen lassen. Außerdem ist es von Vorteil, wenn Batterien von gängigem Format eingesetzt werden, damit sich ein Austausch günstig durchführen lässt.

Comments are closed.