So hilft ein Schulterwärmer gegen Schmerzen und Verspannungen

Zahlreiche Personen klagen regelmäßig über Verspannungen oder gar Schmerzen in den Schultern. Hierbei handelt es sich um ein weit verbreitetes Problem, das auf ganz verschiedene Ursachen zurückzuführen sein kann. So kann sich zum Beispiel die Arbeit bzw. eine körperliche Belastung für die Schmerzen verantwortlich zeigen. Teilweise sind die Ursachen aber auch von ganz anderer Natur. Es gibt zum Beispiel Personen, deren Schultern nachts im Schlaf stark auskühlen. Das Auskühlen hat zur Folge, dass sich die Schultern und teilweise auch der Rücken verspannen. Wer hier ansetzt bzw. auf Wärme setzt, kann häufig eine Menge erreichen.

Wärme für die Schulter

Es gibt verschiedene Wege und Möglichkeiten, um die Schultern zu wärmen und warm zu halten. Eine vergleichsweise unbekannte aber dafür umso wirkungsvollere Methode ist das Tragen eines Schulterwärmers. Hierbei handelt es sich um ein Kleidungsstücke, das den oberen Teil des Rückens sowie meistens auch die Oberarme bedeckt. Je nach Modell kann der Brustbereich frei sein. Die Schultern bzw. der obere Rücken werden abgedeckt und aufgrund der Materialeigenschaften gewärmt. Es gelangt ein Gewebe zum Einsatz, viel Luft einschließt und somit gut isoliert. Solche Schulterwärmer können nachts oder auch durchgehend bzw. je nach Bedarf getragen werden.

Worauf es beim Schulterwärmer ankommt

Wer einen Schulterwärmer ausprobieren möchte, sollte beim Kauf genau hinsehen. Eine gezielte Auswahl ist entscheidend, damit schlussendlich ein gutes Ergebnis erzielt wird. Es kommt vor allem auf zwei Dinge, nämlich die Größe mitsamt Schnitt sowie die Materialeigenschaften an. Im Hinblick auf die Größe gilt es zu wissen, dass ein Schulterwärmer einfach passen muss. Vor allem zu eng darf er nicht sein, sonst können Verspannungen sogar gefördert werden. Beim Material kommt es darauf an, dass es möglichst elastisch ist – dadurch wird sichergestellt, dass er beim Tragen kaum wahrgenommen wird und nicht stört. Außerdem sollte eine gute Isolierung gewährleistet sein (gerade bei Modellen für den Winter).

Besser auf Markenqualität setzen

Die Auswahl an Schulterwärmern, auf die man im Handel stößt, ist breit gefächert. Allerdings bestehen zwischen den einzelnen Ausführung zumindest teilweise größere Unterschiede. Diese Unterschiede können sich hinsichtlich der Linderung von Schmerzen sowie dem Lösen von Verspannungen deutlich auswirken. Im Regelfall sind die teureren Schulterwärmer aus den besseren Materialien gefertigt und versprechen dadurch den größeren Nutzen. Dementsprechend ist es empfehlenswert, sich vorrangig nach hochwertigen Produkten umzusehen bzw. bewusst Markenqualität zu kaufen.

Comments are closed.