Elektrorollstuhl bitte noch vor der Steuererhöhung kaufen

Medizintechnik ist leider nicht sehr günstig. Einige Anschaffungen können finanziell ganz schön zu Buche schlagen und somit die Haushaltskassen etlicher Familien stark belasten. Doch oftmals bleibt einem gar keine andere Wahl: Gewisse Anschaffungen müssen einfach getätigt werden – und das gegebenenfalls sogar schon sehr bald.

Immerhin denkt ein führender Politiker der FDP nun bereits öffentlich über eine Erhöhung der Mehrwertsteuer nach. Zwar muss dies noch lange nicht heißen, dass es tatsächlich zu einer Erhöhung der Mehrwertsteuer kommt. Doch sofern sie kommen sollte, wird es für den privaten Verbraucher wieder einmal teuer. Wenn es beispielsweise darum geht, einen Elektrorollstuhl zu kaufen, so fließen schnell mehrere tausend Euro. Im Prinzip kann die Sache bereits mit einem Autokauf verglichen werden: Hier kann einer Erhöhung der Mehrwertsteuer schnell zu immensen Zusatzkosten führen.

Ob es nun um einen Elektrorollstuhl (der nun einmal sehr teuer sein kann und daher auch für die Überschrift gewählt wurde) oder ob man ein Krankenbett anschaffen muss, macht letztendlich keinen Unterschied. Der private Verbraucher hat schnell das Nachsehen bzw. muss er besonders tief in die Tasche greifen, wenn es tatsächlich zu einem Preisanstieg bzw. zur Steuererhöhung kommen sollte.

Natürlich ist es derzeit eher unwahrscheinlich, dass die Preise aufgrund einer politischen Entscheidung steigen werden. Falls es jedoch soweit kommen sollte, heißt zuschlagen: Wer seinen Elektrorollstuhl selbst bezahlen muss, kann somit größere Unkosten abwenden.

Comments are closed.